Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/early-bird

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich will doch nur spielen!

Ganz lange habe ich mir über Sportbekleidung keine Gedanken gemacht, bin, wenn ich denn gelaufen bin oder anderen Sport gemacht habe, einfach in ein T-Shirt, eine alte Jogginghose und ein paar uralte Sportschuhe gestiegen und habe einfach gemacht. War ja nicht all zu oft, nach meiner Leistungssport-Zeit .Jetzt, wo ich wieder regelmäßig Sport mache, beschäftige ich mich natürlich automatisch mit Sportbekleidung und Ausrüstung. Und muss feststellen, dass sich in den letzten Jahren sehr viel getan hat. Materialien, Gewicht von Laufschuhen, Kompressionssportunterwäsche und nicht zuletzt dieser Hype um die Fitnessarmbänder. Ich muss gestehen, als Design-Aficionado, haben sie mich sehr angesprochen und die Idee, zu erfahren, wie viele Kilometer ich am Tag in meinem Job in der Gastronomie laufe, hat mich auch gereizt. Aber je länger und intensiver ich darüber nachgedacht habe, um so mehr hat es mich erschreckt. Denn natürlich musst du deine Daten pflegen. Du stellst dein Körpergewicht ein, dein Alter, deine Größe, ob du dich beruflich viel bewegst und noch so einiges mehr. Aber was passiert, wenn es zusammen mit deinen restlichen Handydaten (Standorte, Fotos, Bewegungsmuster) zusammengefügt wird, denn wer garantiert mir, dass dieses nicht geschied? All diese Daten ergeben dann ein komplettes Bild von mir und meinem Leben. Will ich das? Ich bin nicht blauäugig. Ich weiß, dass ich mich durch ein Smartphon, welches ich besitze, durch Kreditkarten, Payback-Punkte sammeln und vieles mehr, zum gläsernen Konsumenten mache. Aber wenn ich mich jetzt auch noch freiwillig an eine Leine, bzw. ein Armband, legen lasse, dann ist bald nichts mehr heilig und ich bin der gläserne Mensch. Den man dann wahrscheinlich mit nur einem Knopfdruck kaputt machen kann, denn sie (wer auch immer es dann sein wird) kennen dann alle meine Schwachpunkte, denn ich habe sie ihnen ja freiwillig gegeben. Also, nein, kein Fitnessarmband für mich! Auch, wenn sie noch so schön sind.
2.9.15 08:56
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


OvO / Website (5.9.15 07:40)
Das Datensammeln ist sicher nicht schön. Aber das größere Problem sehe ich eher darin, dass man seine Selbstzufriedenheit von solchen Geräten abhängig macht und dadurch den Bezug zu sich selbst und seinen instinktiven Fähigkeiten verliert. An TVs, Smartphones und Navis ist das ja ganz deutlich zu erkennen. Viele Menschen können beinahe nicht mehr ohne. Haben keinen eigenen Orientierungssinn und kein Zeitgefühl mehr. Haben auch das Nachdenken, über gesagte Dinge, verlernt und empfinden an realen Unternehmungen wie Gesellschaftsspiele, Zoobesuche oder andere Sachen keinen Spaß mehr bzw. nehmen nicht mit voller Aufmerksamkeit dran teil. Digitale Geräte scheinen ganz offensichtlich ein Suchtmedium zu sein, dass uns unsere kognitiven Fähigkeiten ersetzt und emotionale Bedürfnisse befriedigt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung